Mit unseren wechselnden Monatsaktionen möchten wir in regelmäßigen Abständen gezielt auf wichtige Themen hinweisen.

Geldanlage im Niedrigzinsumfeld und das damit verbundene Risiko für Anleger

Das Problem:

 

Deutsche Bürger legen Ihr Geld traditionell sicher an und leiden dadurch besonders unter den niedrigen Zinsen. Historisch niedrige Leitzinsen (derzeit 0,05% und auch mind. die nächsten fünf Jahre sehr niedrig) machen das Sparen auf Tagesgeld- oder Festgeldkonten, aber auch in klassische Lebensversicherungen oder Bundesanleihen, absolut uninteressant.

 

Mit einem Zinsanstieg ist jedoch frühestens 2017 zu rechnen, denn die EZB kauft bis September 2016 Staatsanleihen für 60 Mrd. € monatlich. Dem Beispiel der USA folgend, ist mit einem leichten Zinsanstieg in Europa frühestens im Jahr 2018 zu rechnen.


Zudem soll die Inflation auf 2% steigen, das eigentliche Ziel der EZB. Die Bankzinsen liegen schon jetzt unterhalb der Inflationsrate von 1,2 Prozent. Damit kann die Kaufkraft des Geldes nicht mehr erhalten werden und man spricht von einem realen Negativzins. Das Geld verliert im Laufe der Zeit an Wert. Zum Erhalt der Kaufkraft muss der Zinssatz jedoch mindestens über der Inflationsrate liegen.

 

Am Beispiel des nachfolgenden Videos sehen Sie, was die Inflation und niedrige Zinsen für Ihr Geld bedeuten!

 

Auch wenn sich die Zinsen schon seit einigen Jahren auf historischen Tiefständen befinden, erzielt die Mehrheit der Deutschen (etwa 90 Prozent) nur minimale Erträge.


Sicherheit bei täglicher Verfügbarkeit geht auch anders

und Sparen lohnt sich noch!

Unsere Empfehlung:



Defensive Mischfonds erzielen Renditen weit oberhalb von Festgeld und sind täglich verfügbar!

 

Die Grafik links zeigt, wie sich ein Anlagebetrag in Höhe von 10.000 € bei einer Anlagedauer von 30 Jahren unter Berücksichtigung einer Inflation von 2% bei einer

  • jährlichen Rendite von 5%
  • jährlichen Rendite von 0,5%

entwickelt.


Bei Mischfonds (Multi Asset Funds) wird in verschiedene Anlageklassen wie Rentenpapiere, Geldmarkttitel, Aktien, aber auch in Rohstoffe oder Währungen investiert. Dabei ist eine breite Risikostreuung gewährleistet. Durch ein aktives Fondsmanagement werden die Vermögenswerte je nach Fondsziel und Marktlage vom Fondsmanager umgeschichtet, um die Chance der Anlageformen zielgerecht zu nutzen. Sie müssen sich dabei um nichts kümmern!


Bei den derzeit niedrigen Leitzinsen sind Mischfonds eine notwendige Anlagealternative, um eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen, die deutlich über dem aktuellen, niedrigen Zinsniveau liegt.

 

Bei defensiven Mischfonds steht der Kapitalerhalt vor dem Vermögenszuwachs; mit dem Ziel einen nachhaltigen Ertrag mit einem möglichst geringen Risiko und Wertschwankungen zu erzielen. Dabei wird nur zu einem geringen Teil in riskantere Anlagen wie Aktien oder Rohstoffe investiert, festverzinsliche Anlagen werden dabei höher gewichtet.

Unser defensives Musterdepot, bestehend aus verschiedenen Mischfonds und Rentenfonds, erzielte in den letzten 3 Jahren eine Rendite von 5,5% pro Jahr nach Kosten (in den letzten 5 Jahren 5,1% pro Jahr nach Kosten) – und das bei sehr geringen Schwankungen (Stand 15.04.2015).
 

Vereinbaren Sie noch heute Ihren kostenlosen Beratungstermin über unser Kontaktformular!

(Ihre Daten werden bei uns selbstverständlich stets vertraulich behandelt.)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

DEPOT-LOGIN

Nutzerkennung


Passwort



Vom 20.08. bis 24.08.2018 ist das Büro aufgrund von Urlaub und Krankheit nicht besetzt. Um Ihre dringenden Anliegen (bitte per Email senden) kümmern wir uns auch aus dem Urlaub !

Wirtschaftsimpuls GmbH
Google+